Interne Kommunikation Fachtagung

Überblick

Interne Kommunikation heute: Erfahren Sie alles rund um das Thema Interne Kommunikation im digitalen Zeitalter und die Bedeutung von „mobil – digital – vernetzt“.

mehr erfahren

WAS SIE ERWARTET

Es erwarten Sie Keynotes, Best Cases, Round Table Sessions und ein „Speed-Café“ sowie ein Vorabendprogramm bei unserem Partner JP I KOM.

mehr erfahren

METHODE & FORMATE

Inspirierende Vorträge und interaktive Sessions laden zum Austausch bei diesem Branchentreff ein, bei dem auch das reale „Social Networking“ nicht zu kurz kommen wird.

mehr erfahren

Teilnehmerstimmen

Das sagen die Teilnehmer der Tagung Interne Kommunikation der vergangenen Jahre.

mehr erfahren

Speakers

Programm

Die Tagung Interne Kommunikation findet am 8. November 2018 in
Düsseldorf statt. Am 7. November gibt es ein Vorabendprogramm, am
9. November finden ganztägige vertiefende Workshops statt.
Day 1
07 Nov 2018
Day 2
08 Nov 2018
Day 3
09 Nov 2018

Vorabendprogramm:
Digitalisiert euch! Aber wie? Werkstattberichte zu Kultur, Kollaboration und Raumkonzepten

  • Impulsvortrag und Barcamp-Sessions
  • 3 freie Zeitslots – bringen Sie Ihr Thema mit!

Traditionell läutet der Vorabend die Tagung Interne Kommunikation ein. Der Abend bietet jede Menge Raum zum Knüpfen erster Kontakte. Die Agentur JP│KOM öffnet ihre Pforten für unsere Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer und lädt zum lockeren Austausch über aktuelle Themen und Herausforderungen der internen Kommunikation.

Ob Fehlerkultur, agiles Arbeiten oder neue Großraumbüros – längst ist verstanden, dass es bei der digitalen Transformation um weit mehr als Technologie geht. Die Veränderungen greifen tief, sie rütteln an den Grundfesten der Organisation. Manche sind begeistert, andere aber auch verunsichert von den neuen Strukturen und Prozessen in digitalen Change-Projekten, im Design-Thinking-Team oder am Digital Workplace.

Die Aufgabe der internen Kommunikation in dieser Zeit besteht darin, Orientierung zu geben, Partizipation zu fördern, Widerstände abzubauen – und so den Kulturwandel im Unternehmen positiv zu begleiten. Wie das gelingen kann, stellen die Referenten in kurzen Werkstattberichten vor. Auch Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dafür halten wir in Barcamp-Manier drei Zeitslots frei.

Seien Sie dabei: Wir freuen uns, Sie bereits am 7. November in Düsseldorf begrüßen zu dürfen und miteinander ins Gespräch zu kommen!

Pfannenberg Joerg
Jörg Pfannenberg

Keynote:
Büros über den Wolken – mobiler Anschluss gesucht

Belegschaften von Fluglinien gehören zu den am schwierigsten erreichbaren Zielgruppen für Kommunikatoren. Mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter haben Büros über den Wolken, sie sind dauernd unterwegs und weit weg von Firmenzentralen. Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Eurowings sind deshalb Vorreiter der mobilen Kommunikation geworden. Sie haben digitale Tools zu Leitmedien entwickelt, um einen engen Draht insbesondere zu Piloten und Flugbegleitern aufzubauen. Eine Keynote über Chancen, Risiken und Herausforderungen der mobilen internen Kommunikation.
Matthias Eberle

„Eins für alle“ & „Wie für mich gemacht“: das personalisierte Intranet bei Bayer

Hunderte Newsletter, Intranetseiten und Netzwerke: „Information Overload“ ist ein Problem in vielen großen Unternehmen. Jeder kommuniziert – aber immer an die richtige Zielgruppe? Im neuen BayerNet bündelt das Unternehmen mehr als 350 Plattformen unter einem Dach. Das Ziel: Weltweit nur noch ein Intranet – in dem jeder Mitarbeiter genau die News und Arbeitstools findet, die für ihn relevant sind.
Ute Bode
10:45 - 11:15

Kaffeepause

Let’s put smart to work – ein Blick hinter die Kulissen der internen Kommunikation bei IBM Deutschland

„Das Konzept der kontinuierlichen Transformation macht ein innovatives Unternehmen aus“, sagt Ginni Rometty, CEO, President und Chairman von IBM. Was bedeutet das für die interne Kommunikation – gerade in einem Technologie-Unternehmen wie IBM? Wie kommen digitale Möglichkeiten, Storytelling und verschiedene Generationen von Nutzern zusammen? Braucht es in Zeiten von Blogposts und Handyvideos noch Newsletter und Gedrucktes?
Dr. Marie-Ann Maushart

Austausch und Dialog im Speed-Café

Austausch und Dialog sind zugleich Ziel und Grundlage der Arbeit von Kommunikatoren. Deshalb müssen auch sie selbst offen sein für Themen, Stimmungen und Herausforderungen. Nicht zuletzt gilt es, die Voraussetzungen, Ausgestaltung und Wirkungen der eigenen Arbeit zu hinterfragen und anhand von Best-Practice-Beispielen weiterzuentwickeln. Auf Basis des Tagungsthemas wollen wir ins Gespräch kommen und voneinander lernen.
Dr. Guido Wolf
13:15 - 14:15

Mittagspause

A:
Interne Kommunikation goes mobile

Round Table Session

Der Wettbewerb um Aufmerksamkeit wird härter, die Notwendigkeit ganzheitlicher Kommunikation größer, der Bedarf an technischem und redaktionellem Know-how stärker. Ein großer Trend: mobile interne Kommunikation. Diese erweitert die Reichweite enorm.

Robert Döing

B:
Welche Botschaften nehmen Mitarbeiter wahr und wie beeinflusst interne Kommunikation Einstellungen und Verhalten?

Round Table Session

Auf Basis des Impulsvortrags der Referenten wird im Round Table erarbeitet, wie mit wissenschaftlichen Methoden und neuen Erhebungsverfahren Antworten auf diese Fragen gefunden werden können und warum diese Antworten so wichtig für die interne Kommunikation und das Unternehmen sind.

David Hoeffler
Rene Haller
René Haller, Signum communication

C:
Die interne Kommunikation in der Midlife Crisis?

Round Table Session

Mitarbeiterzeitschrift? Nicht aktuell genug. Newsletter? Liest keiner mehr. Das neue Social Intranet? Ist eher wie Facebook… Steckt auch Ihre interne Kommunikation in der Identitätskrise? In dieser Session erarbeiten wir ein neues Selbstbild für die interne Kommunikation, diskutieren neue Rollen- und Aufgabenprofile und sammeln Tipps & Tricks für die Neuausrichtung der redaktionellen Arbeit im digitalisierten Unternehmen.

Nicole Pingel

A:
Die drei wichtigsten Fragen bei der Einführung mobiler interner Kommunikation

Round Table Session

Eine mobile App für Mitarbeiter klingt einfach, aber wirft Fragen auf: Welche Inhalte generieren den größten Nutzen für Mitarbeiter und Unternehmen? Wie passt das zu etablierten Kanälen wie Intranet oder Mitarbeiterzeitung? Welche Fragen stellen Betriebsrat und Datenschutz und wie geht man damit um? Wir lassen keine Frage aus und berichten aus der Praxis.

Frank Wolf

B:
Die Angst des Tormanns beim Elfmeter – interne Kommunikation in Digitalisierungsprozessen erfolgreich gestalten

Round Table Session

Wenn es um Digitalisierung geht, schauen Mitarbeiter selten auf die positiven Auswirkungen. Meist wird erst einmal kritisch und abwehrend reagiert. Die Psychologie weiß: Veränderungen werden vom Menschen zuerst auf ihre Bedrohlichkeit hin untersucht. Unser Round Table thematisiert Möglichkeiten der angstfreien und ehrlichen Mitarbeiterkommunikation. Dazu brauchen wir vor allem ein unternehmensweites Engagement. Und wir brauchen Empathie und Mut!

Thomas Sauerlaender

C:
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die motiviertesten Mitarbeiter im Land?

Round Table Session

Sind Ihre Mitarbeiter das Spiegelbild Ihres Unternehmenserfolges und welche Rolle spielt dabei die interne Kommunikation? Diese und weitere Fragen beantworten wir gemeinsam: Wir erarbeiten Grundlagen der Mitarbeitermotivation, führen einen Check durch und stellen die wichtigsten Learnings zusammen.
Spoiler: Dies wird keine Märchenstunde.

Malte Witt
Malte Witt
16:15 - 16:45

Kaffeepause

A:
„Do Epic Shit“ und Social Intranet – wie Kultur- und Kommunikationswandel bei Daimler Hand in Hand gehen

„Daimler steht vor dem größten Wandel der 130-jährigen Geschichte“ – was für den Konzern gilt, macht auch vor seiner Kommunikation nicht halt: Die Mitarbeiterzeitung längst abgeschafft, das Social Intranet auf dem Vormarsch. Aus Kollegen werden interne Influencer, aus Redakteuren Community Manager. Und CEO Zetsche? Der verbannt die Krawatte und freut sich auf LinkedIn über Job-Angebote von BMW.
Cornela Hentschel

B:
Wie aus Mitarbeitern eine begeisterte Community wird

Wie erreichen wir unsere Mitarbeiter? Wie holen wir sie am besten ab? Wie schaffen wir echte Interaktion? Wie erhalten wir ehrliches Feedback? – zentrale Fragen der internen Kommunikation. Wir haben das geschafft – mit unserer BILLA Mitarbeiter-App. Gerne teile ich unsere Erfahrungen mit Ihnen.
Serpil Patek

A:
Dreiklang: warum die interne Kommunikation bei DATEV neuerdings online, offline und mobil stattfindet

Wir haben aufgeräumt! Seit diesem Jahr gibt es einen klaren Dreiklang in der internen Kommunikation bei DATEV: Das Social Intranet erfüllt wichtige Kommunikations- und Interaktionsaufgaben, die Mitarbeiterzeitschrift wurde gänzlich neu konzipiert und setzt Schwerpunkte, eine neue App versorgt die Mitarbeiter unterwegs und zu Hause mit Neuigkeiten. Wie das genau zusammenpasst, schildert der Vortrag.
Christian Buggisch

B:
Digitale Transformation: das Ende von Silodenken und Herrschaftswissen

Digitalisierung heißt Kulturwandel. Mit welcher Geschwindigkeit das passiert und welche zentrale Rolle die Kommunikation dabei einnimmt, kann man gerade beim Familienunternehmen Viessmann erleben. Zum Beispiel, wie eine Mitarbeiter-App innerhalb weniger Monate zur zentralen Kommunikationsplattform wird, und welche Dynamik neue Veranstaltungsformate in Gang setzen können.
Albrecht von Truchseß

Workshop 1: Agilität und Kommunikation – wechselseitiger Turbolader

In diesen Tagen sind wir plötzlich alle agil. Kaum ein Unternehmen, was dieses nicht für sich in Anspruch nimmt. Kaum ein Manager, der nicht auf irgendwelchen Seminaren lernt, dass er nun agil sein muss. Die Realität aber ist anders: Unternehmen führen die eine oder andere „Agile Methode“ in Teilen ein und lassen alles andere wie es ist. Und die Kommunikation darf dann schön darüber berichten. Schöner Artikel für die Mitarbeiterzeitung mit ein paar Bildern und Statements vom sogenannten Design Thinking Workshop – der strenggenommen keiner war, schön war es trotzdem. Aber: Hier ein Stück Design Thinking und dort eine Prise SCRUM plus ein paar Tropfen Crystal Clear machen noch kein agiles Unternehmen. Lernen Sie aus erster Hand, was es mit der Agilität auf sich hat und was nicht. Erfahren Sie, welche Bedeutung die Kommunikation für die Etablierung eines agilen Mind-sets hat und ob Kommunikatoren plötzlich agil werden müssen, sollen dürfen.
Frank Weber
Frank Weber, weber.advisory

Workshop 2: Den Change-Prozess erfolgreich treiben

Es ist allgemein anerkannt, dass jede Weiterentwicklung der Organisation wie auch jeder Change-Prozess nur durch eine breit angelegte und für die Adressaten relevante Kommunikation gelingt. Paradoxerweise reduziert sich die Veränderungskommunikation jedoch allzu häufig auf die Zentralkommunikation, also solche Kommunikationsmaßnahmen, die als „Kommunikation des Unternehmens“ bezeichnet werden können. Erscheinungsformen wie die „Prozess­kommunikation“ und erst recht die informelle Kommunikation, welche für die Mitarbeiter den Alltag prägen, bleiben unterrepräsentiert: Die „Kommunikation im Unternehmen“ harrt nach wie vor ihrer professionellen Nutzung. Insbesondere Führungskräfte bleiben auf sich selbst gestellt, obwohl tiefgreifende Veränderungsprozesse vor Ort vermittelt und verankert werden müssen. Mit fatalen Folgen für die Change-Prozesse, die überwiegend an ihrer mangelhaften Implementierung in der Praxis scheitern. Ausgehend von den und immer wieder Bezug nehmend auf die Praxiserfahrungen und -anliegen der Teilnehmer setzt sich der Workshop mit den kommunikativen Herausforderungen von Veränderungsprozessen auseinander.
Dr. Guido Wolf

Workshop 3: Interne Kommunikation: vom Social Intranet zum Digitalen Arbeitsplatz

Im Fokus des Seminars stehen Chancen und Herausforderungen von Intranet und Social Media in der internen Kommunikation. Dazu werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Intranet-Arbeit mit dem Schwerpunkt „Social Media-Initiativen“ dargestellt und anhand von Fallstudien bzw. Best Practices diskutiert. Abschließend werden konkrete methodische Ansätze für die Einführung von Social Media-Angeboten im Intranet vorgestellt.
Wendelin Auer

Workshop 4: Social Intranet mit SharePoint – Grundlagen, Best Practices und Alternativen

Das Intranet ist "sozialer" geworden. Es wandelt sich zunehmend zu einer unternehmensweiten Plattform für Vernetzung, Wissensaustausch und Zusammenarbeit. Das stellt aber auch neue Herausforderungen an die Web-Anwendung. Eine häufig genutzte Business Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen ist Microsoft SharePoint. Studien zeigen, dass dies die am häufigsten eingesetzte Business-Plattform ist. Doch was ist anders als bei anderen Plattformen? Wo bietet sich der Einsatz von SharePoint an? Und welche Funktionen bietet mir diese Business Plattform für das Intranet? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie SharePoint optimal für Ihr Intranet nutzen und lernen von einem erfahrenen Experten die typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes kennen.
Thomas Weiss
Thomas Weiss
Dr. René Sternberg
Dr. René Sternberg

Tickets

Tagungsticket
750,00 EUR

TAGUNG als Einzelbuchung
Ticket für Tagung am 7.-8. November 2018

750,00 EUR

Book Now
Kombi-Ticket
1.160,00 EUR

TAGUNG & WORKSHOP zum Kombi-Preis
Ticket für Tagung am 7.-8. November 2018
+ Workshop am 9. November 2018

1.160,00 EUR

Book Now

Veranstaltungsort

Meliá Düsseldorf
Inselstraße 2, 40479 Düsseldorf

Veranstaltungspartner

  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation

Medienpartner

  • Interne Kommunikation
  • Interne Kommunikation